Kaum ein Business ist so hart wie das Musik-Business. Das hat unterschiedliche Gründe, die im Folgenden auch angesprochen werden. Gerade deshalb müsst ihr als Musiker die Beine selbst in die Hand nehmen und für erhöhte Reichweite sorgen. Doch wie kann das gelingen? Wir haben für euch mal ein paar Tipps gesammelt.

Vom: 25.06.2020 // Kategorie: Musik | Konzert, Live-Performance

Beitritt bei Social Media Plattformen
Beitritt bei Social Media Plattformen

Wer präsent ist, kann potenziell auch mehr und schneller Erfolg erleben. Erreichbare Musiker, die durch ihre Social Media Kanäle direkten Kontakt zu Fans und zukünftigen Anhängern haben, gelten als auf den Boden geblieben, was vielen Fans gefällt. Gleichzeitig bieten gepostete Nachrichten, kurze Videos und der Kontakt zu Fans auch eine charmante Eigenwerbung an, durch die mehr auf den Musiker aufmerksam gemacht wird.

Begeisterte Fans können neue Nachrichten teilen und damit ebenso an der Werbetrommel rühren. In der Regel ist die Arbeit auf Social Media jedoch nicht bezahlt, sodass vieles auf eigene Faust und ohne Vergütung erledigt werden muss. Es bietet jedoch den Grundstein für mehr Hörer, sodass sich der Aufwand lohnt.

Aufbau einer eigenen Webseite
Aufbau einer eigenen Webseite

Aus offizieller Sicht ist es sinnvoll, wenn der Musiker sich um den Aufbau einer eigenen Homepage kümmert. Diese nutzt er für die Bekanntmachung neuer Titel sowie für Tourdaten und Ticketverkäufe. Einige Musiker fangen jedoch direkt bei null an, sodass die passende Reichweite und Aufmerksamkeit für die Inhalte auf der Webseite fehlen. Diesem Problem kann er entgehen, indem er sich mit einer Agentur wie performanceliebe kurzschließt.

Die Experten der Agentur kümmern sich darum, dass die Webseite Suchmaschinen-optimiert aufgebaut wird. Zudem wird die Seite offiziell als Werbung bei Google geschaltet, sodass die Suche nach z.B. neuen Musikern, die Seite des Musikers direkt oben bei den von Google geschalteten Werbungen anzeigt. Das hat zum Vorteil, dass die Aufmerksamkeit ohne eigenes Dazutun erhöht wird.

Bei ausreichender Server-Kapazität gibt es auch musikalische Künstler, die Live-Streams starten oder exklusive Einblicke in die Songwriting-Arbeit geben. Das erweckt vor allem das Interesse derer, die sich für den Entstehungsprozess der Songs interessieren.

Auftritte und Gigs
Auftritte und Gigs

Der Großteil der anfangenden Musiker spielt zunächst kostenlos oder für ein schmales Budget in kleinen Bars und Kneipen. Nicht wenige haben sogar als Straßenmusiker begonnen und durch gutes Zureden und eigene Träume den Schritt in die Karriere gewagt. Doch mit der Zeit vergrößert sich idealerweise auch die Fan-Basis. Die Veranstaltungsorte werden zu klein und die Anfragen im Gegenteil immer mehr.

Zu diesem Zeitpunkt wird es vermutlich Zeit für ein eigenes Management oder einen Berater, wodurch eine Planung und Organisation zukünftiger Termine und Gigs möglich wird. Als Musiker müssen Sie sich jedoch bewusst machen, dass auch das Management vergütet werden möchte, sodass die Einnahmen gut kalkuliert werden müssen.

Das Leben der Musiker in Zeiten von Pandemien
Das Leben der Musiker in Zeiten von Pandemien

Im Leben gibt es nicht selten Situationen, in denen ein Umdenken stattfinden muss. Vor dieser Aufgabe befinden sich aktuell vor allem selbstständige Künstler und Musiker. Corona hat die Welt weiterhin im Griff, Großveranstaltungen dürfen bis zum Ende des Sommers nicht stattfinden und Clubs müssen geschlossen bleiben. Wie aber kann ein Musiker ohne Auftritte überleben?

Glücklicherweise leben wir in einer Welt, in der das Internet als beliebtestes Medium fungiert. Es gibt beispielsweise unterschiedliche Streaming-Plattformen, auf denen Musiker von Zuhause aus (#StayHome) live gehen können. Bei diesen Live-Konzerten gibt es zwar keine festen Tickets mit Ticketpreisen, doch Fans können ihren Lieblingskünstler dennoch unterstützen.

In erster Linie gibt es eine kostenlose Unterstützungsmöglichkeit, die sich auf das Teilen des Streams und der neuen Inhalte fokussiert. Mehr Reichweite kann besonders in Zeiten wie dieser auch mehr Einnahmen bedeuten. Zweitens, und damit auch der elementare Faktor, können auf den Plattformen Trinkgelder an den Musiker weitergegeben werden. Dabei handelt es sich um Spenden von Zuschauern, denen die neuartigen Inhalte gefallen.

Lockerungen nutzen: Events und Konzerte in Autokinos
Lockerungen nutzen: Events und Konzerte in Autokinos 

Was viele von Ihnen aus typisch amerikanischen Filmen kennen, wird in Deutschland momentan zum absoluten Highlight. Autokinos, die teilweise extra für die Corona-Zeit eröffneten, bieten Auftritte von Künstlern an. Diese befinden sich auf einer Live-Bühne, während die Zuhörer und Zuschauer in ihren eigenen Autos vor der Bühne parken.

Diese Erfahrung ist selbstverständlich nicht mit dem Gefühl eines Konzertes zu vergleichen, ist in der Masse jedoch beliebt. Der Musiker kann dadurch wieder besser unterstützt werden und das »Live-Feeling« wird besser deutlich. Leider sind Autokinos in Deutschland aber nur in den Großstädten und in wenigen kleinen Städten vorhanden. Dadurch sind die Anzahl der Tickets und auch die Anzahl der auftretenden Musiker doch stark begrenzt.

Wie auch in anderen Berufen, steht der Beruf des Musikers momentan vor einer Krise, die gemeinsam mit den Fans und der Familie überwunden werden kann. Es ist wichtig, dass Sie als Musiker stets die Hoffnung beibehalten und durch Charme und intelligentes Marketing an Reichweite gewinnen.

Fotos: Shutterstock (6)

Zurück

» Websuche «

» e-Paper: SMAG-OpenAir-Guide «

» Mix of the week « weitere Mixes

SMAG Music & Events - Player

» Be up-2-date «

Registriere Dich jetzt für unseren Newsletter und sei immer informiert.

» iTunes Charts «

Allgemein


Services

SMAG MUSIC & EVENTS steht seit über 18 Jahren für frischeste Inhalte rund um Top-Events, Club/Party-News, Festivals, Konzerte, Live-Performances, Kultur-Highlights und Gastronomie. Dabei berichtete man von Anfang an nicht einfach nur über Events, sondern veranstaltet sie auch erfolgreich. An erster Stelle sei hier nur das SMAG Sundance Festival OpenAir-Festival genannt.

Als modernes Szene-Magazin richtet sich SMAG LIVE an die junge und aktive Generation der 18-28-jährigen. SMAG LIVE informiert über die heißesten Events, neusten Trends sowie Veröffentlichungen aus der Musikbranche und erleichtert damit die Gestaltung Eurer Freizeit und Wochenenden.