Robin Schulz hat gerade sein Debütalbum »Prayer« veröffentlicht. SMAG hat mit dem Osnabrücker DJ im Exklusiv-Interview über sein Album, Privates, Fan-Tattoos und den alltäglichen Tour-Wahnsinn gesprochen.

Vom: 21.09.2014 // Kategorie: Feature, Interview | Musik

Wie viele Gigs hast Du so circa binnen des letzten Jahres gespielt? Und was waren da die Highlights?
Seit Januar 2014 habe ich hundertzwölf (112) Gigs hinter mich gebracht. Highlights gab es nicht grad wenige! Um einige besondere hervorzuheben: Die »MAYDAY« mit der wahnsinnigen Bühnendeko, das »Tomorrowland«-Festival mit einer geilen rockenden Crowd, die »Nature One«mit ihrem 20-jährigen Jubiläum und gefühlten tausend Grad im »HoH«-Tent. Yeah!

Was war das Durchgedrehteste oder Unglaublichste, was Du und Dein Tour-Manager Ryan auf den Reisen bisher erlebt habt?
Wir erleben schon viele abgefahrene lustige Sachen, die man leider nur nicht alle im Detail erzählen darf :D. Aber einer der wirklich besonderen Momente war ein Fan in Frankreich, die sich »Waves« auf die Arm-Innenseite tätowieren lassen hat, extra zu meinem Song!


Seit der Veröffentlichung Deiner ersten Bootlegs und Tracks auf Soundcloud ist ja mächtig viel passiert. Jetzt veröffentlicht Warner Music Dein erstes Artist-Album. Was gibt es neben den bekannten #1 Hits wie »Waves« und »Prayer In C« darauf zu hören?
Genau, neben meinen bereits bekannten Nummern »Waves«, »Prayer In C«, »Willst Du« hatte ich die Ehre und große Künstler wie Coldplay und Lykke Li zu remixen, die dann auch auf dem Album vertreten sein werden. Aber auch befreundetet Künstler wie Lexer, Nico Push sind mit eigenen Tracks auf dem Album vertreten.

Du verarbeitest ja gern Material anderer Musiker. Mit wem würdest Du richtig gerne mal zusammenarbeiten?
In Deutschland ist sie derzeit noch eine Newcomerin: Gin Wigmore aus Neuseeland! Sie hat einfach eine atemberaubende Stimme, die ich gerne mal für einen meiner Tracks haben möchte.

Apropos Zusammenarbeit: Du betreibst mit Daniel Bruns und Christopher Noble das Indie-Label »Lausbuben Records«. Hast Du da grad überhaupt noch Zeit für? Bzw. Steht da irgendwas als nächstes an?
Das ist leider etwas auf der Strecke geblieben. Ich bin momentan kaum noch zu Hause, im Juli waren es grad mal sechs (6) Tage. Und die verbleibende Zeit verbringe ich mit meiner Freundin, bzw. nutze sie zum Relaxen oder einfach mal um mit Freunden abhängen.

Bzgl. Deiner Einflüsse habe ich gelesen, dass Dein Vater schon als DJ gearbeitet hat? Gefällt ihm eigentlich der Sound, den Du auflegst und produzierst oder findet der ihn eventuell »Kacke«?
(lacht)... Da bekomme ich natürlich schon »Full Support«, sprich volle Unterstützung. Er ist natürlich auch wahnsinnig stolz auf mich und freut sich riesig darüber, dass zumindest einer in der Familie den Durchbruch geschafft hat :D

»Prayer« bei Amazon: smarturl.it/rs-prayer-amazon

Robin Schulz im Web:
Homepage: www.robin-schulz.com
Facebook-Page: www.facebook.com/robin.schulz.official
Twitter: www.twitter.com/robin37987
Soundcloud: https://soundcloud.com/robin-schulz

Fotos: Warner Music (2)

» Das könnte Dich auch interessieren «

Zurück

» Websuche «

» e-Paper: SMAG-OpenAir-Guide «

» Mix of the week « weitere Mixes

SMAG Music & Events - Player

» Be up-2-date «

Registriere Dich jetzt für unseren Newsletter und sei immer informiert.

» iTunes Charts «

Allgemein


Services

SMAG MUSIC & EVENTS steht seit über 18 Jahren für frischeste Inhalte rund um Top-Events, Club/Party-News, Festivals, Konzerte, Live-Performances, Kultur-Highlights und Gastronomie. Dabei berichtete man von Anfang an nicht einfach nur über Events, sondern veranstaltet sie auch erfolgreich. An erster Stelle sei hier nur das SMAG Sundance Festival OpenAir-Festival genannt.

Als modernes Szene-Magazin richtet sich SMAG LIVE an die junge und aktive Generation der 18-28-jährigen. SMAG LIVE informiert über die heißesten Events, neusten Trends sowie Veröffentlichungen aus der Musikbranche und erleichtert damit die Gestaltung Eurer Freizeit und Wochenenden.