Stefan Hollenberg berichtet aus der ewigen Stadt: ROMA ist eine der schönsten Städte weltweit – liest man den Namen der Metropole andersrum offenbart sich mit AMOR das Credo unserer Reise – auf dessen Spuren wir einzigartige Insider-Tipps erkundet haben.

Vom: 26.07.2014 // Kategorie: Reise

Das Hotel Art ist der optimale Platz, um Rom von seiner schönsten Seite zu entdecken und liegt ruhig um die Ecke vom Trubel der Spanischen Treppe an der Via Margutta. Hier lebt die Kunst & Lifestyle-Szene auf der Straße, wo schon Federico Fellini mit seiner Frau und Muse Giulietta Masina dem "dolce non fa niente" (dem süßen Nichtstun) frönte. Römer vermögen es in unbestreitbarer Perfektion das Leben zu genießen. La Dolce Vita - hat hier Priorität und wir ziehen mit und tauchen ab in das charmante Ristorante Babette zur guten französisch angehauchten Küche. Die Szene Roms erleben wir in der Gusto Welt - wo sechs unterschiedliche gastronomische Konzepte unmittelbar übereingehen.



Nun zum Scharnier der Zeit - dem PANTHEON - ein Symbol für die Geschichte der ewigen Stadt. Ein gigantischer Tempel aus dem 2.Jhdt. n. Chr. mitten in Rom, dessen Wandverkleidungen, Kapitelle und Säulen nahezu original erhalten sind. Faszinierend ist die Raumwirkung des Bauwerks aus der römischen Antike - welches für mehr als 1700 Jahre die größte Kuppel der Welt besaß. Von diesem zentralen Platz in Rom aus, können wir "den Caffè" im Sant'Eustachio empfehlen. Genauso, wie das ausgezeichnete Fisch & Meeresfrüchte-Restaurant la Rosetta von dem herausragenden Koch Italiens Massimo Riccioli. Der dazu noch ein äußerst sympathischer Zeitgenosse mit dem Gespür für eine exquisite Küche ist. Massimo ist auch Chef de Cuisine im Majestic und beglückt seine Gäste tagtäglich mit dem Grundsatz nur fangfrische Qualität zu servieren. Das Majestic befindet sich auf der berühmten Via Veneto - welche durch Federico Fellini's Meisterwerk "La dolce vita" ein fester Bestandteil römischer Film-Geschichte geworden ist.

Wir ziehen weiter ins GHETTO (das jüdische Stadtviertel), wo wir bei BEPPE im Käseparadies zu weiteren Wein-Insider-Tipps gelangen, sowie erfahren, dass er ein Freund vom Papst ist - der seinen SANGONETTI Käse liebt. Herzlich verabschiedet uns Beppe mit den Worten "wenn wir über Käse sprechen, verstehe ich jede Sprache der Welt".

Im TESTACCIO Viertel erblicken wir dann das neue La Moderna: Leckeres Essen und Cocktails der Bartenderin Giorgia im schönem Ambiente machen Lust auf mehr und so geht es über die Tiber Brücke Ponte Cavour ins SPLENDOR. Hier erwartet uns Valentino Longo mit exzellenten Cocktails und der Meister aus Napoli, der seine Pizza kreiert und erklärt, dass er sein Leben lang für "die Beste" lebt! Die Essenskultur in Italiens Hauptstadt ist natürlich groß, und bei aller Liebe zu vielen, empfehlen wir auch die Trattoria OTELLO. Hier treffen sich Einheimische, genauso wie Robert De Niro, Mick Jagger und Bruce Springsteen, der dann zum gemeinsamen Musizieren auch mal seine Gitarre rausholt.

Wer einen bezaubernden Rom-Spaziergang an der Engelsburg Festung des Vatikans vorbeiführt, sollte sich zur Stärkung hausgemachte italienische Köstlichkeiten von dem liebenswerten Nicola im ALIMENTARI mit auf den Weg geben lassen. Jeden Dienstagabend verwandelt sich hier der Piazza CORONARI vom Aperitivo bis Mitternacht zum Hotspot!

Neben dem Reichtum an kulinarischen Schätzen, kann Italiens Metropole, die schon in der Antike als Hauptstadt des römischen Reichs und als ewige Stadt bezeichnet wurde, selbstverständlich vor allem kulturell einiges bieten: 13 Obelisken, tausende Brunnen, die zum Teil in verträumten Hinterhöfen liegen, 4000 Kirchen, der weltweit herausragende Sankt Peter im prunkvollen Vatikanstaat und vieles mehr wenn man selber auf Entdeckungsreise geht. Wahre Geheimtipps für Kulturinteressierte - abseits vom üblichen Touristenrummel - sind das Case Romane al Celio, Museum für klassische Moderne und vor allem der Palazzo Massimo.

Wer das Glück hat Rom zu besuchen, dem legen wir ans Herz den Dr. der Kunstgeschichte Alessandro Canestrini von RomaCulta aufzusuchen, da er es wie kein anderer vermag, Rom in seiner ganzen Vielfalt, facettenreich für alle Sinne zu vermitteln. Der Sonnenuntergang ist vom Leuchtturm am Pincio-Hügel aus besonders gut zu bestaunen und wer noch weitere Panoramabilder für zu Hause einfangen möchte sollte den Ausblick vom Aventin Hügel "Giardino degli Aranci" nicht versäumen. Auch die wunderschöne Renaissance Villa Farnesina bei TRASTEVERE - die mit ihren Gärten, ihrer Architektur und natürlich dem innewohnenden Museum beeindruckt - ist schon eine Reise wert.



Viele Wege führen nach Rom, doch mit der Lufthansa geht es u. a. von Düsseldorf täglich nonstop nach Rom und von der ewigen Stadt hervorragend und mit gutem Service wieder zurück in die Heimat.



Die Destination Rom Story könnt Ihr auch mit der Foto-Dokumentation von Stefan Hollenberg in der aktuellen SMAG Online-Ausgabe unter http://issuu.com/smag-magazin/docs/smag191_lowres/13?e=4501082/8402039 sehen.

Zurück

» Websuche «

» e-Paper: SMAG-OpenAir-Guide «

» Mix of the week « weitere Mixes

SMAG Music & Events - Player

» Be up-2-date «

Registriere Dich jetzt für unseren Newsletter und sei immer informiert.

» iTunes Charts «

Allgemein


Services

SMAG MUSIC & EVENTS steht seit über 18 Jahren für frischeste Inhalte rund um Top-Events, Club/Party-News, Festivals, Konzerte, Live-Performances, Kultur-Highlights und Gastronomie. Dabei berichtete man von Anfang an nicht einfach nur über Events, sondern veranstaltet sie auch erfolgreich. An erster Stelle sei hier nur das SMAG Sundance Festival OpenAir-Festival genannt.

Als modernes Szene-Magazin richtet sich SMAG LIVE an die junge und aktive Generation der 18-28-jährigen. SMAG LIVE informiert über die heißesten Events, neusten Trends sowie Veröffentlichungen aus der Musikbranche und erleichtert damit die Gestaltung Eurer Freizeit und Wochenenden.